Oft ruft uns das Leben, aber wir hören es nicht. 0der wollen wir es nicht hören?

Vielleicht, weil wir es uns gerade so gemütlich eingerichtet haben in unserer Welt. Es läuft doch. Nicht gerade perfekt, aber ganz okay. Das Leben ist berechenbar, die Tagesroutine geht ihren Gang, Hauptsache das Schicksal klopft nicht an.

 

Und wenn doch, was dann?

Dann ist der Schreck groß. Der Schmerz größer. Wir schimpfen, schreien, klagen an. Wie ungerecht ist das Leben! Warum gerade ich?

 

Ja, warum?

Schicksal bedeutet Geschicktes Heil (lateinisch: salus = Heil). Wir alle wollen normalerweise unserem Schicksal ausweichen und unsere Tagesroutine durchlaufen. Veränderungen sind nicht gerade unser Hobby.

 

Was sagt unsere Seele dazu? 

Unsere Seele spricht ständig zu uns. Mit ihrer leisen, feinen Stimme. Sie möchte, dass wir liebgewonnene Prozesse (sinnvoll) verändern. Sie drängt sich uns jedoch nicht auf, sie ist meistens zurückhaltend. Hingegen machen unsere weltlichen Gedanken, Wünsche und Ängste ganz schön viel Lärm.  Und so nehmen wir die zarten Rufe unserer Seele oft nicht wahr. Unserer Seele bleibt irgendwann nichts anderes mehr übrig, als uns querzubeschleunigen, das heißt uns Schicksal zu senden. Damit sind wir dann gezwungen, etwas in unserem Leben zu verändern.

Stell dir vor: Du hörst auf den Ruf deiner Seele. Und änderst lieb gewonnene Prozesse (sinnvoll), bevor dich das Schicksal dazu auffordert. Dann ersparst du dir zeitraubende Irrwege und schmerzhafte Enttäuschungen. Du kommst in den Flow und es läuft ganz einfach in deinem Leben.  

Spring auf deine Bahn auf

20190414_214244.jpg

Der Ruf deiner Seele ist vergleichbar mit einem Zug, den deine Seele losgeschickt hat. Irgendwann fährt der Zug an dir vorbeit. Dann brauchst du nur etwas Mut, um aufzuspringen und deinem Ruf zu folgen.

Das funktioniert natürlich nur, wenn du deinen Ruf kennst. Wenn du weißt, welche deine ideale Partnerschaft ist. Denn sonst fährt die Bahn an dir vorbei. Ohne dass du sie wahrnimmst. 

Hör auf deinen Ruf. Gehe jetzt den nächsten Schritt.

Wenn das Schicksal ruft